Heinehaus Logo

Heine-Preisträgerin A. L. Kennedy liest

außer Haus
11.12.2016, So. 17.00 Uhr
Heine-Preisträgerin A.L Kennedy liest
Autorenlesung und Gespräch

A.L. Kennedy, geboren 1965 in Dundee, Schottland, ist als Schriftstellerin in Großbritannien seit 1991 präsent. Sie gilt als „Großbritanniens radikalste Gegenwartsautorin” und beeinflusst auch durch ihr journalistisches und essayistisches Schaffen kontemporäre Gesellschaftsdiskurse.
In der Begründung der Jury heißt es: „Ausgezeichnet wird die Autorin für ihr eigenwilliges literarisches Werk, in dem sie die Grenzen menschlicher Seele und zugleich die des Schreibens auslotet – nie ohne Humor, abgründig und zärtlich“

Zuletzt veröffentlichte Kennedy u.a. die Bücher „Der letzte Schrei”, „Schreiben” und „Leises Schlängeln”

Moderation: Ingo Hertzke

Veranstalter: Heinrich-Heine-Institut, Verein zur Förderung des Heinrich-Heine-Geburtshauses e.V., Müller & Böhm Literaturhandlung

Ort: Palais Wittgenstein
Eintritt EUR 8,-/6,-(erm.)