Heinehaus Logo

Raoul Schrott

30.09.2017, Sa. 19:00 UHR
Raoul Schrott
Erste Erde. Epos. (Hanser Verlag)
Autorenlesung und Gespräch

In seinem Mosaik der Welt vom Urknall bis zum Homo Sapiens geht Raoul Schrott den weiten Weg zurück zum Anfang und zieht alle Register eines  Dichters des 21. Jahrhunderts: Im Kaleidoskop der Beobachtungen kristallisiert sich der Urstaub der Welt in Sprachmineralien. Fragmente und Verssplitter schmiegen sich im Gang durch die Erdzeitalter an ein Glossarium, das Natur und Wissenschaft in der großen poetischen Erzählung des Daseins zusammenführt. Die vielschichtige ‚Bibel für Atheisten’ (Denis Scheck) montiert die Welt literarisch in ein Anthropozän, in dem nicht nur Phänomene aus Natur und Technik zur Sprache finden, sondern der Mensch in seinen persönlichsten Erfahrungen nach dem Platz befragt wird, den er im Heute einnimmt.
„Unverzichtbare Lektüre!” (Deutschlandfunk Kultur)

Moderation: Christoph Buchwald (Verleger und u.a. Hrsg. Jahrbuch der Lyrik)

Veranstalter:
Verein zur Förderung des Heinrich-Heine-Geburtshauses e.V., Müller & Böhm Literaturhandlung

Ort: Heine Haus, Bolkerstr. 53, 40213 Düsseldorf.
Eintritt: EUR 10,–/8,– (erm.)