Heinehaus Logo

Martin Schneitewind.

18.06.2019, Di. 19:30 Uhr
Martin Schneitewind. An den Mauern des Paradieses.
Übersetzt von Raoul Schrott. (dtv)
Buchvorstellung mit Raoul Schrott.

Der preisgekrönte Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Raoul Schrott hat diesen großen Roman, einen spektakulären Fund Michael Köhlmeiers im Nachlass von Martin Schneitewind, übersetzt. Der Orientalist David Ostrich forscht am Persischen Golf zu den Legenden der Genesis. Von Thaut, der dort ein riesiges Dammbauprojekt dirigiert, erhält er einen überraschenden Auftrag: Ostrich soll Thauts verschwundene Tochter aufspüren. Ein bezwingender Roman und eine kühne Parabel, die einen weiten Horizont von den uralten Mythen der Menschheit bis zu den großen Fragen der Gegenwart eröffnen. Martin Schneitewind, in Straßburg geboren und in Deutschland und dem Tessin aufgewachsen, studierte Theologie in Tübingen. Nach Reisen durch Südamerika arbeitete er ab 1986 in der Stadtverwaltung in Straßburg. Er starb 2009. An den Mauern des Paradieses ist sein einziger Roman. Mit einem Nachwort von Michael Köhlmeier. Raoul Schrott stellt das Buch im Heine Haus vor.

Ort: Heine Haus Literaturhaus Düsseldorf, Bolkerstr. 53, 40213 Düsseldorf.
Eintritt: EUR 10,–/8,– (erm.)