Heinehaus Logo

Poesiefest 2018

(c) Jörg Steinmetz

(c) Jörg Steinmetz

+++ Das PoesieFest in diesem Jahr vom 28. bis 30. September u.a. mit Eugen Gomringer, Franz Mon, Michael Lentz, Brigitta Falkner und Sascha Wonders. Das Kinderpoesiefest findet am 2. Oktober statt.
+++ mehr +++

+++ Das vollständige Programm zum Download finden Sie hier

Unsere Veranstaltungen im August und September 2018

(c) Maria Ursprung

(c) Maria Ursprung

+++ Julia von Lucadou hat mit dem Roman Die Hochhausspringerin eine fesselnde Dystopie geschaffen. +++ am 27. August ist sie bei uns zu Gast+++ mehr

+++ Tilman Spreckelsen (Redakteur FAZ) und Kat Menschik (Künstlerin und Illustratorin) haben sich dem georgischen Nationalepos  Der Held im Pardelfell von Schota Rustaweli gewidmet. +++ am 31. August +++ mehr

+++  H.M. van den Brink hat in seinem Roman berufliche Nähe und größtmögliche persönliche Distanz zu einer einfühlsamen Geschichte über den Beruf, das Leben und Veränderung arrangiert. +++ am 4. September +++ mehr

+++ Literatur-Lesen im Heine Haus mit dem Dozenten Heinz-Norbert Jocks +++ am 6. September +++ mehr

(c) JF Paga-Grasset

(c) JF Paga-Grasset

+++ Der Tatsachenroman von Olivier Guez liest sich wie ein rasanter Politthriller und wahrt zugleich die notwendige Distanz. La Disparition de Josef Mengele wurde mit dem Prix Renaudot 2017 ausgezeichnet. +++ Olivier Guez besucht am 11. September das Heine Haus+++ mehr

+++ Clémentine Beauvais erzählt in Die Königinnen der Würstchen eine Geschichte über einen chaotischen, amüsanten und herzzerreißenden Roadtrip. +++ Eine geschlossene Veranstaltung für Schulen. +++ am 18. September +++ mehr

+++ Die Deutsche Oper am Rhein ist zu Gast im Heine Haus mit rumänischen Liedern und Texten. +++ Am 20. September +++ mehr

 

Unsere Veranstaltungen Juni, Juli 2018

+++ Ehrlich, einfühlsam und sehr witzig entfaltet das Buch von Annette Herzog den ganzen Kosmos verliebter Teenager. Eine geschlossene Veranstaltung am 11. Juni für Schulen. Anmeldung erforderlich. +++ mehr

Kinsky_Esther_201_bis06_09_2019(c)Heike-Steinweg_SV

+++ Esther Kinsky, diesjährige Preisträgerin der Leipziger Buchmesse und des Düsseldorfer Literaturpreises, ist erneut zu Gast im Heine Haus. Am 12. Juni liest sie aus ihrem neuen Buch Hain. +++ mehr

+++ Maryam Madjidi erzählt in ihrem autobiographischen Debüt von ihrer Kindheit im Iran und ihrem neuen Leben in Paris. Sie gewann 2017 in Frankreich den Prix Goncourt für das beste Debüt des Jahres. Am 18. Juni kommt sie nach Düsseldorf. +++ mehr

Margriet_de_Moor_Neefjes+++ Margriet de Moor erzählt in ihrem neuen Roman von drei starken Frauen – spannend, dicht und unglaublich raffiniert. Sie liest im Heine Haus am 5. Juli. +++ mehr

 

+++ Studierende der Heinrich-Heine-Universität präsentieren am 7. Juli Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung mit Floh de Cologne. In einem Gespräch diskutieren Dieter Klemm (Floh de Cologne), Björn Beneditz (Deichkind) und Felix Klopotek (Journalist) die Wirkungsgeschichte der Band und das Verhältnis von Popkultur und Politik. +++ mehr

Unsere Veranstaltungen im Mai 2018

Pressebild_ConniePalmen_cFoto-Annaleen-Louwes_300dpi+++ Keine Autorin ist so berufen wie Connie Palmen, die Abgründe, die Besessenheit, aber auch die Intensität, die Anziehungskraft von Künstlernaturen zu analysieren und begreifbar zu machen. Am 3. Mai +++ mehr

+++ Christina Weiss, Staatsministerin für Kultur a.D., Journalistin und Publizistin bestreitet in diesem Jahr die zweite Auslese und präsentiert ihre persönliche Auswahl von 15 Titeln im Museumscafé der Kunstsammlung NRW. Am 6. Mai +++ mehr

+++ Der Autor und Musiker Xaver Römer tritt gemeinsam mit der Schauspielerin, Sprecherin und Musikerin Miriam Berger im Heine Haus auf. Sprechduette am 8. Mai +++ mehr

+++ Wolf Erlbruch stellt am 12. Mai sein neues Buch im Heine Haus vor. +++ mehr

PEterStamm+++ Anja Kampmanns überraschender Roman Wie hoch die Wasser steigen, mit dem sie für den diesjährigen Preis der Leipziger Buchmesse nominiert wurde, erzählt in dichter, poetischer Sprache von der Rückkehr aus der Fremde, vom Versuch, aus einer bodenlosen Arbeitswelt zurückzufinden ins eigene Leben. 16. Mai +++ mehr

+++ Am 22. Mai würdigt Heinrich Heilin einem Vortrag anlässlich des 200. Geburtstages Karl Marx‘, Leben und Wirken des Philosophen und Ökonomen. +++ mehr

+++ Peter Stamm, der große Erzähler existentieller menschlicher Erfahrung, erzählt auf kleinstem Raum eine andere Geschichte der unerklärlichen Nähe, die einen von dem trennt, der man früher war. Am 29. Mai +++ mehr

Unsere Veranstaltungen im April 2018

+++ Moshe Kahn ist in seiner Neuübersetzung von Tomasi di Lampedusas Die Sirene in die Tiefe der Sprache mit ihren inneren Strömungen und Eigenheiten getaucht und hat einen Reichtum daraus hervorgeholt, der verblüfft. Am 10. April.+++ mehr

+++ Mit der letzten großen Offensive des deutschen Heeres setzt Andreas Platthaus’ packende Darstellung ein, in der er in seinem neuen Buch 18/19. Der Krieg nach dem Krieg die Zeit vom Herbst 1918 bis zum Sommer 1919 als einen einzigen großen Gewaltzusammenhang erzählt. Am 12. April +++ mehr

+++ Das Buch Bodies of Evidence sammelt mehr als 20 Stimmen aus Kunst, Politik und Zivilgesellschaft, die sich in Aufsätzen, Interviews, Dialogen und Fallstudien die sich der Lage widmen, inwiefern Körper in aktuelle ‚Krisen’ verwickelt sind und welche politischen und ethischen Folgen zu diskutieren sind. Buchpräsentation mit Sandra Noeth und Bettina Masuch am 14. April +++ mehr

+++ Mit dem Orient-Express zur Weltausstellung nach Paris! Für den 14-jährigen Sinan beginnt ein aufregendes Abenteuer, als er in seiner Heimatstadt Konstantinopel in den berühmten ‚Zug der Könige’ steigt. Am 19. April kommt Thorwald Spangenberg ins Heine Haus +++ mehr

+++  Die Tagesordnung ist ein notwendiges Buch, das eine überfällige Geschichte erzählt. Éric Vuillard erhielt 2017 den Prix Goncourt, den wichtigsten französischen Literaturpreis. Am 23. April +++ mehr