Heinehaus Logo

PoesieDebütPreis Düsseldorf 2017

01.10.2017, So. 12.00 Uhr. Matinee
Preisverleihung PoesieDebütPreis Düsseldorf 2017
Maren Kames
halb taube halb pfau.  (Secession Verlag)
Autorenlesung und Gespräch

Ein Ich, das sich aufmacht, die Leere, das Weiß zu durchmessen, sich ein Land zu erschaffen. In der Lyrik Maren Kames bündelt sich das Tasten nach Grenzen zu beinahe Fassbarem, nur um wieder auseinander zu stieben und als Treibgut durch die Sprechlust zu schweben, immer hochliterarisch, nie um ein Lächeln verlegen. In ihrem außergewöhnlichen Debüt geht Maren Kames den feinen Rissen nach, die in der Textur des scheinbar Bekannten entstehen, und stellt unter Beweis, wie aufregend neu Lyrik immer wieder sein kann.
„Das faszinierende Panorama einer Expedition durch Sprachlandschaften, die zugleich Kopflandschaften sind.” (Jury Düsseldorfer PoesieDebütPreis 2017)

Grußwort: Hans Georg Lohe, Kulturdezernent Landehauptstadt Düsseldorf
Grußwort: Thomas Jelitte, Vorsitzender Heine Haus e.V.
Laudatio: Nico Bleutge

Veranstalter:
Verein zur Förderung des Heinrich-Heine-Geburtshauses e.V., Müller & Böhm Literaturhandlung

Ort: Heine Haus, Bolkerstr. 53, 40213 Düsseldorf.
10,-/8,- Euro  inkl. Begrüßungsgetränk. Anmeldung erwünscht.