Heinehaus Logo

Michael Köhlmeier.

17.02.2018, Sa. 17:00 Uhr
Michael Köhlmeier
liest aus seinen Werken in der Reihe Literatur der Nachbarn
Ausstellungseröffnung:
Heine Haus 2006 bis 2018 in Bildern und Dokumenten

Anläßlich von 12 Jahre Heine Haus, und der aktuellen Erweiterung und Fortführung als: Heine Haus Literaturhaus Düsseldorf, wird am 17.2. (an Heines 152. Todestag), der vielfach ausgezeichnete Schriftsteller und Lyriker Michael Köhlmeier erneut das Heine Haus besuchen und aus seinen Werken lesen. Im Mittelpunkt steht das Buch Der Mann, der Verlorenes wiederfindet, eine 2017 im Hanser Verlag erschienene Novelle über den Franziskaner Antonius von Padua. Michael Köhlmeier erzählt und macht uns auf eine Art, wie nur er es kann, den „Bruder Antonius“ zum Zeitgenossen, der sich in einer Epoche voller Gewalt fragt, wie kommt das Böse in die Welt.
„Köhlmeier gibt dem begabten Prediger aus dem 13. Jahrhundert, der mühelos 30 000 Menschen fesseln konnte, ein Gesicht. In bester Köhlmeier-Manier verbindet er historische Fakten mit Fiktionen. Ein Mensch auf der Suche nach sich selbst.“
(WDR 5)

Veranstalter: Heine Haus Literaturhaus Düsseldorf

Eintritt: EUR 5,– inkl. Begrüßungsgetränk

Die Ausstellung ist bis zum 03.03.2018 zu sehen.