Heinehaus Logo

Anja Kampmann.

16.05.2018, Mi. 19:30 Uhr
Anja Kampmann.
Wie hoch die Wasser steigen. (Hanser Verlag)
Autorenlesung in der Reihe Literarische Debüts

Wenzel Groszak, Ölbohrarbeiter auf einer Plattform mitten im Meer, verliert in einer stürmischen Nacht seinen einzigen Freund. Nach dessen Tod reist Wenzel nach Ungarn, bringt dessen Sachen zur Familie. Er wird über Malta und Italien aufbrechen nach Norden, in ein erloschenes Ruhrgebiet, seine frühere Heimat. Und je näher er seiner großen Liebe Milena kommt, desto offener scheint ihm, ob er noch zurückfinden kann. Anja Kampmanns überraschender Roman, mit dem sie für den diesjährigen Preis der Leipziger Buchmesse nominiert wurde, erzählt in dichter, poetischer Sprache von der Rückkehr aus der Fremde, vom Versuch, aus einer bodenlosen Arbeitswelt zurückzufinden ins eigene Leben.

„Das besondere an dem Buch ist, dass es zugleich im Heute und in einer nicht genau zu umreißenden, fernen Zeitlosigkeit spielt.” (Süddeutsche Zeitung)

Moderation: Tobias Lehmkuhl (Kritiker, Kulturjournalist, u.a. für DIE ZEIT)

Ort: Heine Haus Literaturhaus Düsseldorf, Bolkerstr. 53, 40213 Düsseldorf.
Eintritt: EUR 10,–/8,– (erm.)

Veranstalter: Verein zur Förderung des Heinrich-Heine-Geburtshauses e.V., Müller & Böhm Literaturhandlung