Heinehaus Logo

Tobias Lehmkuhl.

26.11.2018, Mo. 19:30 Uhr
Tobias Lehmkuhl.
Nico. Biographie eines Rätsels. (Rowohlt)
Buchvorstellung und Autorenlesung in der Reihe Neue deutsche Literatur

Nico, eine Ikone der Pop-Kultur – und für so viele ein Rätsel: Federico Fellini, der sie in „La Dolce Vita“ sich selbst spielen ließ; Andy Warhol, der sie für seine Factory entdeckte; Lou Reed, in dessen legendärer Band The Velvet Underground sie roh und zart zugleich I’ll be your mirror sang. Wo kam diese Frau her?
Tobias Lehmkuhl erzählt das Leben einer Ausnahmekünstlerin, das zwei Weltteile umfasst und fünfzig Jahre, in denen sich kulturell alles geändert hat: vom zerstörten Nachkriegsdeutschland über die Pariser Boheme bis zur glamourösen New Yorker Avantgarde. Mit dem Album The Marble Index schuf sie ein unangepasstes wie wegweisendes Pop-Album, das bis heute keine Relevanz eingebüßt hat. Ein ungestümes, eigenwilliges, ganz und gar selbstbestimmtes Frauenleben, das vor achtzig Jahren begann und vor dreißig Jahren, im Sommer 1988 auf Ibiza abrupt endete
Tobias Lehmkuhl, geboren 1976, studierte Literaturwissenschaft und Romanistik in Bonn, Barcelona und Berlin, wo er seit 2002 als freier Journalist arbeitet. Er schreibt Reportagen, Essays, Kritiken und Radiofeatures, vor allem für die Süddeutsche Zeitung, Die Zeit und Deutschlandfunk Kultur. 2017 erhielt Tobias Lehmkuhl den Berliner Preis für Literaturkritik und ist u.a. Juror Preis der Leipziger Buchmesse.

„Gut geschrieben, toll recherchiert, vor allem aber: Tobias Lehmkuhl würdigt Nico, ohne in Anbetungsstarre zu verfallen. Die extreme Mischung aus Glamour, Eigensinn und Untergangsverfallenheit […] ging mir beim Lesen wirklich zu Herzen.“ (Sibylle Lewitscharoff)

Moderation: Philipp Holstein (Rheinische Post)

Ort: Heine Haus Literaturhaus Düsseldorf, Bolkerstr. 53, 40213 Düsseldorf.
Eintritt: EUR 10,–/8,– (erm.)