Heinehaus Logo

Andrea Sawatzki liest „Ideen. Das Buch Le Grand“.

Außer Haus:

01.12.2018, Sa. 18:00 Uhr
Andrea Sawatzki liest „Ideen. Das Buch Le Grand“.
Lesung anlässlich der Heine-Preisverleihung 2018 an Prof. Dr. Leoluca Orlando

Andrea Sawatzki liest anlässlich der Heine-Preisverleihung 2018 aus Heinrich Heines Ideen. Das Buch Le Grand. Heines Schrift ‚Ideen. Das Buch Le Grand‘ erschien 1827 und festigte den frühen Ruhm des Dichters, wies ihn als Humoristen aus, aber auch als einen Wortführer der jungen liberalen Schriftsteller Deutschlands.
Die Landeshauptstadt Düsseldorf vergibt im Zwei-Jahres-Turnus den Heine-Preis für Persönlichkeiten, „die durch ihr geistiges Schaffen im Sinne der Grundrechte des Menschen, für die sich Heinrich Heine eingesetzt hat, den sozialen oder politischen Fortschritt fördern, der Völkerverständigung dienen oder die Erkenntnis von der Zusammengehörigkeit aller Menschen verbreiten“. Preisträger im Jahre 2018 ist Prof. Dr. Leoluca Orlando. Der Heine-Preis zählt zu den bedeutendsten Literatur- und Persönlichkeitspreisen in Deutschland.

Begrüßung: Oberbürgermeister Thomas Geisel, Grußwort des Heine-Preisträgers 2018 Prof. Dr. Leoluca Orlando, Ingmar Schwindt spielt am Konzertflügel Werke von Robert Schumann.

Ort: Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7–9, 40213 Düsseldorf
Eintritt: Frei. Verbindliche Anmeldungen bitte unter +49 211 – 8995571 oder per Email: martina.schmalz@duesseldorf.de. Die Eintrittskarten können dann an der Museumskasse des Heine-Instituts abgeholt werden.
Veranstalter: Heinrich-Heine-Institut in Kooperation mit dem Heine-Haus Literaturhaus Düsseldorf mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts der Landeshauptstadt Düsseldorf.