Heinehaus Logo

Nicolas Mathieu.

11.09.2019. Mi. 19.30 Uhr
Nicolas Mathieu.
Wie später ihre Kinder (Hanser Verlag)
Autorenlesung und Gespräch in der Reihe Preisträger im Heine Haus

Halbstarke Mofa-Rocker, viel Alkohol, abfällige Bemerkungen über Ausländer, in Wie später ihre Kinder portraitiert Nicolas Mathieu  das Leben in den Vogesen Mitte der Neunziger Jahre, Mathieu stammt selber aus der Gegend, die er beschreibt, und gewinnt damit den Prix Goncourt 2018, der Preis gilt als wichtigste Auszeichnung für Literatur in Frankreich. Wie später ihre Kinder ist ein großer Gesellschaftsroman über das vergessene Frankreich der 1990er Jahre, voller Leben und erzählerischer Kraft.

Moderation: Prof. Ursula Hennigfeld (Heinrich-Heine-Universität)
Lesung deutscher Text: Rudolf Müller

Ort: Heine Haus Literaturhaus Düsseldorf, Bolkerstr. 53, 40213 Düsseldorf.
Eintritt: EUR 10,–/8,– (erm.)

Veranstalter: Verein zur Förderung des Heinrich Heine Geburtshauses e.V., Müller & Böhm Literaturhandlung in Kooperation mit dem Institut français Düsseldorf