Heinehaus Logo

Katharina Hacker.

02.09.2010, Do. 19:30 Uhr
Katharina Hacker.
Die Erdbeeren von Antons Mutter. Roman. (Verlag S. Fischer)
In der Reihe Neue Deutsche Literatur

Der Titel suggeriert eine nostalgisch angehauchte, ländliche Idylle. Tatsächlich jedoch ist Katharina Hackers Roman die Fortsetzung von „Alix, Anton und die Anderen“, einer komplexen Geschichte um die Generation der Mittvierziger aus dem heutigen Berlin. In der Fortsetzung entwickelt Hacker das unbehagliche Bedrohungsszenario jener mittleren Generation: Die Mutter des Berliner Arztes Anton kämpft in der niedersächsischen Provinz gegen eine schnell fortschreitende Demenz. Dies wird offenbar, als sie im Frühsommer vergisst, die Ableger ihrer Erdbeeren auszupflanzen, aus denen sie alljährlich Erdbeermarmelade zu machen pflegte. Mit dem Verlust der Mutter an die Demenz verliert Anton auch einen Teil seiner Existenz, zugleich scheint im Schicksal der Mutter die Zukunft der eigenen Generation auf.
Moderation: David Eisermann (Redakteur und Journalist, u.a. WDR 3)

Veranstalter: Verein zur Förderung des Heinrich-Heine-Geburtshauses e.V., Müller & Böhm Literaturhandlung

Die Reihe Neue Deutsche Literatur wird freundlich unterstützt durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf

Ort: Heine Haus, Bolkerstr. 53, 40213 Düsseldorf.
Eintritt: EUR 8,–/6,– (erm.)