Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Michel Bergmann. Die Teilacher.

13.04.2011, Mi. 19:30 Uhr
Michel Bergmann.
Die Teilacher. (Verlag Arche)

Autorenlesung im Rahmen der jüdischen Kulturtage NRW

1972 stirbt David Bermann, der „Einstein unter den Teilachern”. Bei seiner Beerdigung  treffen sich seine alten Weggefährten Verständig, Fajnbrot und Szoros in ihrem Stammcafé. Gebannt lauscht der junge Alfred Kleefeld den Geschichten der alten Männer und wie sie, die Teilacher, sich mit viel Chuzpe durch die dunklen Zeiten kämpften. Am Ende erfährt Kleefeld von einer wunderbaren Liebesgeschichte und von einem Geheimnis, das sein Leben für immer verändern wird.
Michel Bergmann ist Journalist und arbeitet als Drehbuchautor, Regisseur und Produzent. „Die Teilacher“ ist sein erster Roman.
„Tragisch, traurig, grotesk und sehr, sehr komisch.“ (Frankfurter Rundschau)
Moderation: Hajo Steinert (Leiter Literaturredaktion Deutschlandfunk)

Veranstalter: Verein zur Förderung des Heinrich-Heine-Geburtshauses e.V., Müller & Böhm Literaturhandlung und Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.