Heinehaus Logo

Leander Fischer. Die Forelle.

 30. 10. 2020, Fr., 19:30 Uhr
Leander Fischer.
Die Forelle. (Wallstein Verlag)
in der Reihe Literarische Debüts im Gespräch.

In seinem Debütroman entspinnt Leander Fischer aus dem Fliegenbinden eine ganze Welt, in der Themen wie Kunst und Nachahmung, Natur und Umwelt, Gesellschaft und Politik Österreichs in den 80er Jahren, aber auch die bis in die Gegenwart nachwirkende nationalsozialistische Vergangenheit eine wichtige Rolle spielen. Ein außergewöhnlich starkes Debüt voller Sprachspiele und rhythmischer Elemente.
Leander Fischer, 1992 in Österreich geboren, studierte Kulturjournalismus und kreatives Schreiben in Hildesheim. 2019 nahm er mit einem Auszug aus Die Forelle am Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt teil und wurde dort mit dem Deutschlandfunk-Preis ausgezeichnet. Leander Fischer ist auf der Debüt-Shortlist für den Österreichischen Buchpreis 2020 nominiert.

Moderation: Philipp Holstein (Kulturredaktion Rheinische Post)

Ort: Heine Haus Literaturhaus Düsseldorf, Bolkerstr. 53, 40213 Düsseldorf.
Eintritt: EUR 10,–/8,– (erm.)