Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Susanne Ristow. Kulturvirologie

Zu Gast im Heine Haus
03.12.2021, Fr., 19.30 Uhr

Susanne Ristow. Kulturvirologie (De Gruyter Verlag)
Präsentation und Gespräch

Verschoben auf Frühjahr 2022

»»

Die Künstlerin und Medienwissenschaftlerin Susanne Ristow und der Kulturwissenschaftler Daniel Hornuff im Gespräch über das leider mitten im Lockdown erschienene Buch Kulturvirologie. Das Prinzip Virus von Moderne bis Digitalära (De Gruyter, 2021). Alle wichtigen Diskurse des 20. Jahrhunderts kommen im „Prinzip Virus“ zusammen. Mit Viralität, also dem „viral gehen“ von Informationen in der Massenkultur, entsteht aber etwas, wovon man keinesfalls mehr als bekannte biologistische Metapher sprechen kann, sondern das von einem neuen, durch digitale Reproduktionstechnologie rasant beschleunigtem kommunikativen Phänomen des 21. Jahrhunderts zeugt. Gemeinsam mit ihren neapolitanischen Editeuren Vittorio Avella und Antonio Sgambati präsentiert Susanne Ristow am gleichen Abend ihre druckfrische Künstlerbuchproduktion „Contagio FD1877“ (Sieben Farbradierungen zu einer Erzählung von Fjodor M. Dostojewski mit einem Vorwort von Natalia Gershevskaya/ russ.-dt.-ital.) als jüngstes Ergebnis einer langjährigen Beschäftigung mit dem Ansteckungspotential von Kultur.

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich, es gilt die 2-G-Regel