Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Unser Programm im September/Oktober 2012

+++ Der Kirchenmusiker Marcell Feldberg lässt zu Ehren von John Cage einen Tag lang jeweils zur vollen Stunde Stücke von und über den amerikanischen
Komponisten und Künstlers  erklingen. Am 5. September. +++ mehr

+++ Die Stiftung Buchkunst zeichnet jährlich „Die schönsten deutschen Bücher“ aus. Die Ausstellungseröffnung im Heine Haus ist am 8. September. +++ mehr

+++Anthony McCarten ist unter den literarischen Exporten aus Neuseeland einer der aufregendsten.“ Am 11. September liest er im Heine Haus. +++ mehr

+++ Am 14. September unternimmt das experimentierfreudige Format des Deutschlandradio Kultur einen Versuch: Wie können die im Studio sorgfältig inszenierten Mikro-Texte live auf die Bühne gebracht werden? +++ mehr


+++
Der Autor Karl-Heinz Ott nimmt uns mit auf eine persönliche Reise und lädt bei einem 3-Gänge-Menü zu einer Kostprobe badischer Delikatessen ein. Am 20. September. +++ mehr

 

 

+++ Im Heine Haus erleben wir den Klassiker von Michail Bulgakow „Meister und Margarita” so frech, klug, aberwitzig und frisch wie nie zuvor. Am 26. September. +++ mehr

+++ Die wunderbaren Erinnerungen von Werner Spies sind ein großes Buch über das 20. Jahrhundert. Am 2. Oktober im Heine Haus. +++ mehr

+++ Das Heine Haus lädt Martin Walser diesen Herbst ein, sein neues Buch vorzustellen. „Das dreizehnte Kapitel“ am 15. Oktober. +++ mehr

+++Cees Nooteboom schreibt Briefe an den Gott mit dem Dreizack. Darin erzählt er von seinen täglichen Beobachtungen, von seinen Gedanken über Götter und Gott, vom neuen Blick auf alte Mythen. Am 18. Oktober. +++ mehr

+++ Passend zu Titel und Inhalt des Buches „Delikatessen” von Martin Walker gibt es im Anschluss an die Lesung die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Autor am kalten Buffet von den Delikatessen Frankreichs zu kosten. Am 23. Oktober. +++ mehr

+++ Ein gelungenes Format wird fortgesetzt: Nach dem Erfolg des Poesie-Festes im vergangenen Jahr widmet sich das Heine Haus auch in diesem Herbst zwei Tage lang ausschließlich der Poesie. Am 26. und 27. Oktober. +++ mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.