Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Wilhelm Genazino. Der Traum des Beobachters. Aufzeichnungen 1972-2018 (Hanser Verlag)

26.01.2023, Do., 19:30 Uhr
Wilhelm Genazino. Der Traum des Beobachters. Aufzeichnungen 1972-2018 (Hanser Verlag)
Buchvorstellung im Rahmen des Genazino Festivals

»»

Seine Wohnung verließ Wilhelm Genazino nie ohne Stift und Papier. Alles, was sich in Worte fassen ließ, schrieb er auf. Diese Auswahl bislang unbekannter Notizen ist ein Schlüssel zu seinem Werk. Jahrzehntelang tippte Wilhelm Genazino seine Beobachtungen von unterwegs akribisch ab, aus Furcht, eines Tages könnte ihn das Schreiben selbst verlassen. So entstand ein „Materialcontainer“, in dem sich Leben und Fiktion, Ideen und Träume unauflöslich vermischen. Die von Jan Bürger und Friedhelm Marx herausgegebenen Aufzeichnungen zeigen ihn als verzweifelten Glückssucher, als hochsensiblen Zeitzeugen und funkelnden Aphoristiker. 80 Jahre wäre Genazino am 22.1.2023 geworden. Zu diesem Anlass präsentiert das Genazino-Festival, verteilt auf verschiedene Städte, Vorträge, Lesungen, Filmvorführungen. Im Heine Haus wird das im Januar 2023 erscheinende Werktagebuch Der Traum des Betrachters vorgestellt.

Moderation und Gespräch Rudolf Müller und Philipp Holstein

Mit freundlicher Unterstützung durch den Hanser Verlag.

Eintritt: EUR 10,-/8,- (Erm.), VVK: Müller & Böhm Literaturhandlung im Heine Haus