Heinehaus Logo

Unsere Veranstaltungen April, Mai 2020

+++ Jan Philipp Reemtsma erzählt in seinem ersten, von Nikolaus Heidelbach illustrierten Kinderbuch eine spannende, rührende und tolldreiste Geschichte von Kurtpeter, einem Jungen der sein Liebstes verloren hat. Am 2. April im Heine Haus +++ mehr

+++ In Hanns Zischlers Roman kommen eine alte und eine junge Frau zusammen, und erzählen einander: von ihren Reisen, dem Leben und der Liebe. Der Autor und Schauspieler sagt, Schreiben sei die größte Herausforderung. 7. April  +++ mehr

+++ Alexander Nitzberg verleiht der Lakonie in Puschkins Pique Dame einen neuen Klang. Kat Menschik zeichnet dazu einen komisch-gruseligen Reigen aus Spielkartenfiguren. 21. April +++ mehr

+++ Die Schauspielerin Claudia Hübbecker bestreitet in diesem Jahr die zweite Auslese in der Kunstsammlung NRW. Am 3. Mai +++ mehr

Monika Helfers neuer Roman Die Bagage ist eine berührende Geschichte von Herkunft und Familie. Sie liest daraus am 14. Mai im Heine Haus +++ mehr

+++ Eine geschlossene Veranstaltung für Schulen am 20. Mai mit Kenneth Oppel und Marian Funk. Nach einem starken Regenfall taucht überall schwarzes Gras auf, dessen Herkunft sich niemand erklären kann. +++ mehr

+++ Wie wird ein aufrechter Büchermensch zum Reaktionär – oder zum Revoluzzer? Eine aufwühlende Geschichte über uns alle erzählt Ingo Schulze in seinem neuen Buch Die rechtschaffenen Mörder. Am 25. Mai +++ mehr

APRMAI


 

Unsere Veranstaltungen Februar, März 2020

+++ Die österreichische Schriftstellerin, Übersetzerin und Journalistin Erica Fischer bestreitet in diesem Jahr die erste Veranstaltung der Reihe »Auslese – Bücher für die Sammlung« in der Kunstsammlung NRW. Am 2. Februar +++ mehr

+++  Friedrich Christian Delius liest aus seinem neuen widerborstigen, pointierten, hochpolitischen und hellsichtigen Roman Wenn die Chinesen Rügen kaufen, dann denkt an mich am 11. Februar +++ mehr

+++ Katharina Hacker liest in der Reihe Neue deutsche Literatur aus  ihren Minutenessays im Heine Haus . Am Mittwoch 26. Februar +++ mehr

+++ Schiefer, dem vielgestaltigen, wandlungsfähigen Sedimentgestein, und den Slate Islands, einem kleinen Archipel vor der Westküste Schottlands, ist Esther Kinskys neues Buch gewidmet. Sie kommt am 9. März ins Heine Haus. +++ mehr

+++ Eine Veranstaltung für Schulen: Die schwedische Kinderbuchautorin Rose Lagercrantz stellt ihr neues Buch So glücklich wie noch nie vor. Am 11. März +++ mehr

+++ Mühelos verwebt Pieter Waterdrinker in seinem Buch Tschaikowskistraße 40 die Geschichte Russlands mit seiner eigenen, lässt Vergangenes und Gegenwärtiges ineinanderfließen. Er liest daraus am 16. März +++ mehr

+++ Aris Fioretos erzählt in seinem neuen Roman die faszinierende Geschichte einer deutschen Flugpionierin Nelly B. im Berlin der zwanziger Jahre.+++ mehr

+++Am 23. März stellt die kamerunische Autorin Hemley Boum ihren Roman Gesang für die Verlorenen vor+++mehr

FEB_MAR_2020_COVER

Den gedruckten Flyer erhalten Sie in der Literaturhandlung Müller&Böhm


 

Literaturkurs im Heine Haus: Lesen bei Müller & Böhm

Erich Wolfgang Skwara. Mare Nostrum oder ein Bahnhof  für jene, die ankommen (Ed. Korrespondenzen)

Mit Mare Nostrum legt Erich Wolfgang Skwara nach einer Pause von fast zehn Jahren endlich einen neuen Roman vor. In der französisch-italienischen Grenzstadt Menton treffen einander für drei Tage der Erzähler und eine italienische Pianistin. Sie haben sich vor einem Vierteljahrhundert bei den Sommerkursen des Mozarteums in Salzburg kennengelernt, seither aber nicht mehr gesehen.
Erich Wolfgang Skwara, 1948 in Salzburg geboren, lebt im kalifornischen San Diego und Florenz, ein Pendler zwischen der Alten und Neuen Welt. Er gehört zu den wichtigsten Schriftstellern Österreichs. Er erhielt 1972 den Lyrikpreis  für Junge Poesie der Stadt Karlsruhe, 2002 den Hermann-Lenz-Preis. 2005 wurde er für seine Arbeit als Lyriker zum Ehrenbürger der Stadt Trois-Rivières, Québec, Kanada, ernannt.

Es besteht die Möglichkeit einer kostenlosen Teilnahme an einer Doppelstunde zur Information (nur nach Absprache, Anmeldung erforderlich).
Dozent: Heinz Norbert Jocks
Kursgebühr 120,– EUR für 8 Doppelstunden, Beginn Do. 9. Januar 2020
Immer Donnerstag von 11 bis 13 Uhr

Veranstalter: Müller & Böhm Literaturhandlung


 

IMG_0243
Die Laudatio von Monika Rinck an Sebastian Unger, den diesjährigen Preisträger des PoesieDebütPreis Düsseldorf, ist jetzt in gedruckter Form im Heine Haus eingetroffen. Der Preis wurde zum dritten Mal im Heine Haus, im Rahmen des Poesie Festivals verliehen.